Home - Gemeinde - Aktuell - Geschichte - Rabbinat - Synagogenprojekt - Links - Gästebuch - Kontakt - Führung

 


Israel feiert 59. Geburtstag

Informationsveranstaltung mit Musik und koscheren Getränken

4.5.2007 - Allgemeine Zeitung


Auch musikalisch wurde vor dem Theater am Israel Tag dem "Heiligen Land" zum 59.
Geburtstag gratuliert.
Foto: Sascha Kopp

mhz. "Israel - Land der Wissenschaft und der Kultur" lautete das Motto des Israel Tages, an dem sich gestern 50 deutsche Städte beteiligten. Auch in Mainz hatten sich vier Organisationen zusammen getan, um gemeinsam den 59. Geburtstag Israels zu feiern. Demokratie, Menschenrechte, und die friedliche Entwicklung im Nahen Osten sind Themen, die sich die Institutionen auf die Fahnen geschrieben haben. Vor allem solle Israel nicht nur durch negative Schlagzeilen in den Köpfen der Menschen verhaftet sein, forderten Stella Schindler-Siegreich, Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Mainz und Johannes Gerster, Präsident der Deutsch-Israelischen Gesellschaft. Friede für das Land und die Nachbarn, so Gerster, laute das Ziel. "Wir müssen offen mit den Sympathien umgehen", sagte Schindler-Siegreich. Und Reinhard Goebel, Vorsitzender der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit konnte sich dem nur anschließen: "Wir müssen kooperieren, um koexistieren zu können."

Mit einem bunten Programm auf dem Gutenbergplatz verliehen die Institutionen dem Motto Leben: Einen kleinen Einblick in die Vielfalt des Landes, seine Landschaften, kulinarischen Besonderheiten und kulturelle Vielfalt boten die verschiedenen Gruppierungen, die Musik, Tänze, koschere Weine, koscheres Bier und vor allem viel Wissenswertes über Israel mitgebracht hatten. Seit vier Jahren wird jährlich am 3. Mai der Israel Tag in Deutschland gefeiert, seit vergangenem Jahr feiern die Mainzer den Geburtstag des Landes mit einem Fest auf dem Gutenbergplatz. Infos: www.il-israel.org.


© Jüdische Gemeinde Mainz